Reiner calmund vermögen
Reiner calmund vermögen

Reiner calmund vermögen-Früher war er Mitglied der deutschen Fußballnationalmannschaft, hat sich aber seitdem als gefragte Medienfigur mit vielfältigen Aktivitäten etabliert, die über den Fußball hinausgehen. Nach einem vorzeitigen Ende seiner Amateurkarriere arbeitete er zunächst als Nachwuchstrainer, dann ab 1976 als Jugendleiter bei Bayer Leverkusen, wo er schließlich zum Trainer aufstieg. Von 1999 bis 2004 war er Präsident und CEO des Unternehmens. Seitdem trat er in einer Vielzahl von öffentlichen Einrichtungen auf, von Lesungen aus seiner Biografie bis hin zur Teilnahme an Kochwettbewerben.

Frühe Lebensjahre
Rainer Calmund wuchs in eher bescheidenen Verhältnissen auf, erlernte dort den Beruf des Außendienstmitarbeiters und absolvierte ein Studium der Betriebswirtschaftslehre. Als Fußballer spielte er von 1964 bis 1966 für die SpVg Frechen 20, als ihn eine Schulterverletzung zum Rücktritt zwang. Daraufhin wurde er zum Jugendtrainer ernannt und gewann mit dem Verein die Mittelrheinmeisterschaft der B-Junioren. Danach war er auf verschiedenen Stationen in der Unterliga tätig, bevor er 1976 als Jugendleiter und Stadionsprecher zum TSV Bayer 04 Leverkusen wechselte, eine Position, die er bis zu seiner Pensionierung im Jahr 2000 innehatte die Position des Managers der Profifußballer, eine Position, in der er lange Zeit für seine unheimliche Belastbarkeit bekannt war.

Karriere
Während seiner Amtszeit als Trainer gewann der Klub 1988 den UEFA-Pokal, 1993 den DFB-Pokal und erreichte 2002 das Finale der Champions League, als man Real Madrid mit 1:2 besiegte. Darüber hinaus erreichte der Verein unter Reiner Calmund mehrere Vize-Meisterschaften in der Bundesliga, zwei Mal nur knapp an der Deutschen Meisterschaft, die er am letzten Spieltag verlor.

Danach wird ihn die intensive sportliche Verbindung des Teams von Bayer Leverkusen zu Brasilia zurück in den Verein führen. Er erwarb eine Reihe später renommierter südamerikanischer Spieler, die bei Bayer Leverkusen zu Weltklassespielern aufstiegen, wie unter anderem Paulo Sergio, Lucio, Ze Roberto und Jorginho. Darüber hinaus bewies er während der deutschen Wiedervereinigung, dass er der Konkurrenz oft einen Schritt voraus war und konnte mehrere Stars der DDR-Fußballmannschaft verpflichten, allen voran Ulf Kirsten, der bis zu seinem Ende bei Bayer Leverkusen blieb Werdegang. Neben Transfers verdienter deutscher Spieler am Ende ihrer Karriere hat sich Reiner Calmund bei zahlreichen Gelegenheiten als glücklicher Handlanger erwiesen. Die Namen Bernd Schuster, Rudi Völler und Michael Ballack kommen mir als Spieler in den Sinn, deren Karriere beim Werksclub zu Ende ging, aber nicht bevor sie der Mannschaft einen gewissen Beitrag leisten konnten.

Sein Rücktritt als Manager von Bayer Leverkusen erfolgte 2004, angeblich aus gesundheitlichen Gründen. Tatsächlich wurde 2006 öffentlich gemacht, dass es bei den Zahlungen an Spielerberater zu Unregelmäßigkeiten gekommen war, die zur Beendigung der Beziehung geführt hatten.

Reiner calmund vermögen
Reiner calmund vermögen

Calmund hat den Fußball im Laufe seines Lebens nie ganz aufgegeben, obwohl er danach keine Anstellung als Trainer fand. Infolgedessen wurde er 2005 in den Beirat von Fortuna Düsseldorf gewählt, 2006 war er Sonderbeauftragter der WM für Menschen mit Behinderungen. Auf calli.tv moderiert er eine wöchentliche Kolumne für die Bundesliga ist im Vorstand des österreichischen Vereins SK Austria Kärnten sowie des deutschen Vereins Dynamo Dresden tätig. Seit 2017 steht er neben zahlreichen weiteren Fernsehauftritten durch seine Tätigkeit als Experte für den Pay-TV-Anbieter sky regelmäßig vor dem Fußballpublikum. Seine oft ungewollten Auftritte im rheinischen Singsang erworben ihm außerordentliche Popularität in Deutschland, obwohl viele Beobachter seine Unzufriedenheit mit seiner mangelnden Expertise im Fußballbereich in den letzten Jahren zum Ausdruck gebracht haben.

Höhepunkte meines Berufslebens
Der bedeutendste sportliche Erfolg war der UEFA-Cup-Sieg mit Bayer Leverkusen, den er als Trainer errang. Nichtsdestotrotz sind die zahlreichen äußerst erfolgreichen Transfers von Reiner Calmund im Kontext des Gesamterfolgs der Mannschaft nicht zu übersehen. Auf dem Höhepunkt seiner Macht nutzte er das berüchtigte Näschen, um aufstrebende Weltklasse-Talente für relativ wenig Geld zur Arbeit zu zwingen. Zudem war er lange Zeit die menschliche Stütze des untypisch grauäugigen Arbeitsklubs von Bayer Leverkusen, was dem Verein viel Sympathie einbrachte.

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *